31.07.2017

[Lesemonat&Neuzugang] Juli

Heute möchte ich euch die Bücher zeigen, die in diesem Monat von mir gelesen worden sind und somit den SuB verlassen konnten. Es waren ja endlich Sommerferien und leider sind die im nächsten Monat auch wieder vorbei. Aber nun geht es um den Juli und seid gespannt, wie viele es geworden sind. Ich wünsche euch viel Spaß, nehmt euch was kühles zu trinken und lasst euch von den Büchern berieseln.

↠8 Bücher (eins gehört)
↠3.144 Seiten
↠101 Seiten pro Tag
↠Highlight:It ends with us
↠keine Reihe beendet
↠SuB:34

Erstmal kann ich sagen, dass dieser mein bester Monat aller Zeiten und natürlich locker der beste für das Jahr 2017 ist, denn dieses Jahr war bisher eher mau. Ich bin so glücklich darüber und 100 Seiten an einem Tag sind für mich schon krass, obwohl das ja nur errechnet ist. Deshalb freue ich mich sehr, euch die Bücher zu zeigen.

Beginnen wir mit "Elanus" von Ursula Poznanski, welches ich mit im Urlaub hatte und es da im strahlenden Sonnenschein lesen konnte. Da wir viel am Pool lagen, war es nicht schwer ein Buch zu beenden.
Unter anderem ist es signiert von ihr:)
Zusammenfassend fand ich, dass es eine spannende Geschichte war, man aber anfangs nicht so gut hinein gefunden hat. Die Probleme fand ich ein wenig an den Haaren herbeigezogen, aber nachher war es krass, was alles gleichzeitig passierte. Es ist im Buch mal ein männlicher Protagonist mit dem ich mich leider nicht gut identifizieren konnte, weil er sehr von sich überzeugt ist und nicht wegen des Geschlechts. Alles in allem fand ich Layers besser, weil in Elanus im Nachhinein nur das Geld der Problemmacher war... wie so oft.
3,5/5 Sternen

Weiter geht es mit "Ein Sommer und vier Tage" von Adriana Popescu und das war eine nette Sommergeschichte mir viel "Insta Love", aber schönen Italienbeschreibungen.
3,75/5 Sternen

Ich mache weiter mit "Love and confess" von meiner Queen Colleen Hoover. Ich fand es wieder fesselnd und ergreifend. Zusammenfassend würde ich es nicht als ihr bestes bezeichnen, aber die Gemälde und Owen als Charakter waren toll ausgearbeitet. Die Idee mit einem Künstler zu arbeiten ist meiner Meinung nach ein toller Aufwand.
Ich habe das Buch mit meinen Lena gelesen.
4,5/5 Sternen

"Gläsernes Schwert" von Victoria Aveyard habe ich in dem Sinne nur beendet, aber ich zähle Bücher in den Lesemonat, wenn ich sie beende. Dadurch dass ich eine Unterbrechung von ca. zwei Monaten hatte, habe ich nicht das gleiche Gefühl, wie bei einem Buch, was an einem Stück liest. Jedoch teilte sich auch die Spannung eigentlich in die zwei Phasen. Im ersten Drittel war es an einigen Stellen spannend sowie zum letzten Drittel hin. Das Mittelstück war dann eher lau, aber ich bin geschockt gewesen von manchen Aussagen von Mare. Ihr Charakter hat sich wirklich krass verändert,was am meisten ihr bester Freund mitbekommt. Wie es weiter geht, werde ich an Goldener Käfig sehen, worauf ich schon gespannt bin.
4/5 Sternen

"Siren" war ein magisches Buch von der Autorin Kiera Cass. Mit Spannung konnte es nicht wirklich punkten, aber von der Schönheit der Gefühle und das Stärken des Miteinanders. Rezension hier.

"Der Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson war ein kleines Problemkind meinerseits. Ich habe es zusammen mit Alina gelesen und nun ja, es ist für mich schwer dieses Buch zu bewerten. Ich fand es von der Kulisse her echt gut. Die Königreiche und die Wälder und Felder dazwischen wurden schön beschrieben und die Karte leistete einem Unterstützung dabei, sich alles vorzustellen. Der Kniff, dass man nicht wusste, wer der Attentäter und wer der Prinz ist, verursachte ein wenig Spannung, aber der Rest war eher ein "Dahingeplätschere", was ich schade fand. Abschließend wurde ich mit der echt nochmal spannenden Endszene mit der Frage aus dem Buch gelassen: Soll ich weiterlesen?
3,75/5 Sternen

Es bleiben noch zwei Bücher und eins davon war "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak, welches ein ganz besonderes Buch ist. Ich habe es als Hörbuch gehört und war auch begeistert von der Vertonung, welche den Charakteren einen ganz speziellen Touch gegeben hat.
Es ist mein erster "Klassiker" und es geht um die Zeit des 2. Weltkrieges. Eine berührende Geschichte und bald werde ich den Film dazu schauen.

Zu guter Letzt, "It ends with us" von meiner schon erwähnten Queen. Ich habe zwei Bücher in einem Monat von ihr gelesen. Dies ist auf englisch und ich kam super damit zurecht. Es ließ sich flüssig lesen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Für mich ist It ends with us das erste Buch von ihr, welches ich in der Originalsprache gelesen habe. Am 10.11.2017 kommt es auf deutsch raus. 
Emotional, gewaltig und wunderschön.
4,75/5 Sternen 


Neuzugänge

➼4 Neuzugänge
➼62,06
keins davon gelesen


Das Buch ist das erste meiner Neuzugänge und auch das einzige, welches ich abgelichtet habe. Denn die anderen drei sind am 31. des Monats angekommen und jap, ich habe dann kein Foto mehr davon gemacht. Vielleicht hole ich das mal nach.
Jedenfalls ist "Goldener Käfig" von Victoria Aveyard mein teures neue Buch im Regal. Aber können wir kurz mal über die Schönheit des Buches sprechen?Muss es so teuer sein? Naja nichtsdestotrotz gehört das Buch zu einer Reihe und ist der dritte Teil dieser rund um verschiedene Farben des Blutes und die übernatürlichen Fähigkeiten der Silbernen, welche Macht gegenüber den Roten demonstrieren wollen.

Die anderen drei Neuzugänge sind aus meiner Medimops Bestellung, die für die Hardcover auch gut, für die Taschenbücher aber eher schlecht ausgefallen ist. Schade, aber gut für meinen SuB, der nun nur um drei weiter wächst. Es handelt sich bei diesen um "Die Beschenkte", "Die Flammende" und "Die Köngliche", was eine Trilogie von Kristin Cashore ist. Ich habe sie bestellt, weil sie soweit ich weiß nicht weiter produziert werden soll und ich von vielen gute Meinungen gehört habe.
Ich habe die Bücher in einem tollen Zustand für insgesamt 32€ bekommen, weil Band 1 und 3 sehr günstig waren. Der zweite Teil war vom Preis wie bei Amazon, aber ich wollte sie dann auch zusammen bestellen. Nebenbei kann ich noch hinzufügen, dass ich noch nie eine komplette Trilogie auf einmal gekauft habe, außer Bücher in einem Schuber.

Außerdem ist noch "Dem Horizont so nah" von Jessica Koch als E-Book bei mir eingezogen. Das erste E-Book bisher.

Kommentare:

  1. Hey,
    toller Post! Bin ganz, ganz stolz auf dich wegen der vielen Bücher, die du gelesen hast. :)
    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hey!

    Super schöner Blogpost! Freue mich sehr für dich, dass du die Sommerferien so erfolgreich nutzen konntest und viele Bücher gelesen hast. 100 Seiten pro Tag ist echt eine Menge, auch wenn es 'nur' errechnet ist.

    Deine Sternebewertungen sind auch wieder cool! Ich sag nur 4,75 und so. Haha.

    Ganz liebe Grüße,
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 4,75 ist doch mal was total tolles;)💖
      Danke und du hast echt auch viel geschafft. Ich sag nur dein SuB;)hehe
      Liebste Grüße,Jojo

      Löschen
  3. Huhu Johanna,
    na da warst du ja echt fleißig. Sieht nach einem super Monat aus. Und du hattest ja auch einige gute Bücher dabei, das ist doch immer das wichtigste, oder?
    Ich wünsche dir auch im August schöne Lesestunden mit tollen Geschichten!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Petra,
      oh ja, das ist und sollte immer das Wichtigste sein, denn das Lesen ist unsere Leidenschaft und sollte nicht zum Stressfaktor werden.
      Dir auch noch tolle Lesestunden.
      Viel Spaß,deine Johanna

      Löschen